Suche
  • Sascha Jurak

Bambichlrundweg am Fuschlsee

Auf Gpsies habe ich eine nette Runde mit ca. 9km am Fuschlsee gefunden. Ich bin schon öfter um den See gelaufen und wollte eine neue Strecke laufen. Da ich die Zeit zwischen zwei Terminen nutzen wollte kamen mir die 9km mit wenig Höhenmeter gerade recht um die Beine etwas auszuschütteln. In etwas mehr als eine Stunde sollte das erledigt sein :-)

Also habe ich mir am Vortag den GPS track auf die Uhr geladen. Ich gehe gerne in die Arbeit wenn ich weiß das ich zu Mittag aufhören kann und dann schon einen Lauf vorbereitet habe.

Als es 12 schlug saß ich schon im Auto - voller Vorfreude auf den Lauf am Fuschlsee.


Am Parkplatz angekommen habe ich mich umgezogen und gleich mal die Uhr gecheckt.

Track ist da - kurz orientieren und los gehts.


Es dauerte nicht lange dann kam schon das erste Schild "Bambichlweg" -> ich bin richtig na dann los!

Es ist eine schöne Strecke obwohl ich noch am Asphalt laufe. zum Glück kam ich aber gleich mal in ein Waldstück mit einer langen rechts gezogenen Kurve. Das Wetter war gut zu mir obwohl es ca. 12.40 Uhr war hatte es nicht diese höllische Mittagshitze wie in den vergangenen Tagen.

Nach der langen Rechtskurze kam wieder ein längeres und relativ steiles Asphaltstück. Für diese Teile beim Lauf liebe ich es Musik mit zu haben. Im Wald stört mich das eher.

Anfangs war ich ja ein Gegner von den InEar Bluetooth verbundenen Kopfhörer. Aber wenn du mal auf den Geschmack kommst ohne Kabelsalat zu laufen willst du nicht mehr ohne :-) äh ... mit ... ihr wisst schon was ich meine.


Ab und zu komme ich bei meinen Läufen in so blöde Situationen an denen ich mich entscheiden muss.

Links oder rechts - wohin soll ich laufen?

Ich muss eine Entscheidung treffen!

Wie lange will ich noch laufen?

Hier war es genauso ...

Bambichlweg geradeaus

Fibling und Fiblingersee -> links rauf ...

Was soll ich tun???


Kurz überlegt und dann für die Fiblingerseerunde und den Gipfel entschieden. Nach ca. 20 Höhenmeter war ich mir nicht mehr so sicher ob das die richtige Entscheidung war.

Darüber habe ich gefühlte weitere 20 Minuten nachgedacht bis ich zu dem Schluss gekommen bin - entschieden ist entschieden und jetzt rauf da!





Nach einer Weile kam ich dann zum Fiblingersee und bekam meine erste Belohnung für die Strapazen.



Welch schöne Anblick die Natur mir immer wieder gewährt.

Mir kamen zwei Wanderer entgegen und ich sah ein Schild auf dem stand

"1h1/4 Fibling"

Was 1h und 15 Minuten noch bis zum Fibling???

Ich fragte die Wanderer wie lange es noch dauert bis zum Fibling?

Sie sagten: "Du siehst fit aus 30-45 Minuten dann bist du oben"

Kurz auf die Uhr geschaut ... das wird zeitlich eng aber egal ich will da jetzt rauf.

Also Beine in die Hand, Zähne zusammenbeißen und los gehts!!!!

Der Weg nach oben war dann doch eher steil und beschwerlich aber so schön. Wurzeln, Felsen, Aussicht, ... alles was das Trailrunner Herz begehrt.

Mein Puls ging etwas nach oben ... ich denke normalsterbliche würden beim Puls ins Krankenhaus fahren und nicht auf einen Berg laufen.

Als ich aus dem letzten Waldstück rauskam traute ich meinen Augen kaum.

Ein wunderschöner Singletrail auf einem Grat mit einer Traumhaften 360° Aussicht - kann das Leben schöner sein!



Der Singletrail führte direkt zum Gipfelkreuz, geschafft ich bin da!

Blick auf die Uhr: 25 Minuten! ;-)


Ein paar Impressionen


Was für ein Ausblick ... mir fehlen die Worte.

Nach kurzer Rast einen kleinen Schluck trinken und schon gehts wieder abwärts. Ich muss die Zeit wieder gut machen die mich dieser Umweg gekostet hat.


Der Weg runter machte echt viel Spass und war zum Teil sehr anspruchsvoll da viele Felsen und umgefallene Bäume den Weg erschwerten! Aber damit einhergeht auch immer etwas mehr Adrenalin und für mich Spass!!!!

Also mit Volldampf nach unten.



Nach ein paar Minuten erreichte ich wieder die Abzweigung auf den Bambichlweg.

Jetzt gehts weiter eine Forststraße nach unten bis zu einem Asphaltstück.

Dieses Stück ca. 1 1/2km bis zum Fuschlsee ist nicht so schön, da auf Asphalt und zT entlang der Hauptstraße.


Zurück am See ist aber alles vergessen. Es ist einfach nur schön hier.

Tief Luft holen und genießen und die letzten rund 4km zurücklaufen über diesen Flowigen Trail direkt am See.

Eine kleine Abkühlung bevor es weiter geht darf nicht fehlen.


Tja offensichtlich habe ich mich dann doch etwas in der Zeit verzettelt. Statt 1h war ich rund 2h unterwegs.




Drum Gas geben. Schließlich habe ich noch einen Termin vor mir!

Kann man eine Pause zwischen zwei Terminen besser verbringen?

Ich glaube nicht :-)


Wenn du die Strecke nachlaufen willst findest du auf Gpsies den Track

Freu mich auf dein Kommentar wie dir die Strecke gefallen hat.


weitere Impressionen

13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DANKE Trailrunning!

Achtung #echtschreibfehler ***Alle Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und sind daher nicht Kritikfähig*** Das Leben gleicht einem langen Trail in vielerlei hinsicht. In jedem Trail

© 2019 copyright and design by s.jayram

  • 48
  • Instagram
  • Facebook Social Icon